Windfestival in Ligurien
16. Oktober 2015
Nimm dir Zeit
5. Januar 2016
Zeige alle

Leichtwindsurfen mit Formula

Schwacher Wind! Was nun?
Das sogenannte Formula-Windsurfequipment könnte da Abhilfe schaffen. Den mit dem Formulamaterial kann man bereits ab einer Windstärke von 7-8 Knoten Windsurfen. Und damit ist nicht das rumtümpeln gemeint, sondern das gleiten, heizen oder wie man es auch nennen mag.

Das Geheimnis von Formula liegt in der Größe, den es ist alles Überdimensional. Die Boards haben eine Breite von 100 cm, der Mast, der meistens aus Carbon ist, geht bis ca. 580 cm und die Gabel bis ca. 310 cm. Aber auch die Segel sind mit 9-12 qm, von der Fläche her größer als so manches Kinderzimmer.
Das hat natürlich auch seinen Preis und schreckt so manchen ab, sich eine Formula-Ausstattung zu zulegen. Außerdem muss die Größe ja auch gebändigt werden und deshalb kommt man auch an einer Eingewöhnungsphase, die viel Disziplin abverlangt, nicht vorbei.
Beachtet man jedoch, dass sich die Möglichkeiten zu surfen um ein vielfaches erhöhen, so ist der Preis mehr als gerechtfertigt. Den Schwachwinde treten in unseren Breitengraden häufiger auf als starke Winde. Und solange so mancher auf mehr Wind wartet, hat man bereits mit einem Formula seinen Spaß.

Und hat man es einmal erlebt, was es heißt, fast lautlos nur mit einem leichten ratern über das flache Wasser zu heizen, so möchte man es nie mehr missen.

Ein schönes Video aus den Niederlande bringt das Gefühl sehr gut rüber.

Autor: Anton Fix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen